ANZEIGE

Gelsenkirchen - Bei den Media Days 2015/16 präsentieren sich die Profis der 18 Bundesliga-Clubs inklusive Trainer und Neuzugänge in ihren neuen Trikots vor Foto und Kamera, duellieren sich außerdem bei "Corner Kings" im Fernduell mit den anderen Mannschaften. bundesliga.de ist beim FC Schalke 04 live dabei und blickt hinter die Kulissen.

Video: Backstage bei den Knappen

5 Dinge vom Media Day bei Schalke 04

1. Volle Ladung S04 für Geis

Neuzugang Johannes Geis absolvierte am Morgen des Media Days seine erste Einheit für die Blau-Weißen überhaupt und bekam dort schon einen Eindruck vom Königsblauen Mythos. Hunderte Fans beäugten den Ex-Mainzer bei seinem Debüt auf dem Trainingsplatz, danach ging es für Geis und Co. in die Veltins-Arena. Der 21-Jährige war natürlich ein gefragtes Motiv: "Ich muss zugeben, das ist hier alles viel größer als in Mainz."

2. Höwedes verletzt, aber dennoch am Start

Führungsspieler Benedikt Höwedes laboriert zwar noch an einer Knöchelverletzung, seine Mannschaft ließ der Kapitän am Media Day aber deswegen noch lange nicht im Stich. Der Weltmeister gab sich gewohnt entspannt und routiniert, sein Ziel für die kommende Spielzeit hat der Knappen-Chef klar formuliert: "Wir wollen begeisternden und leidenschaftlichen Fußball spielen und die Fans dabei in jedem Spiel voll mitnehmen."

3. Voller Stolz in der S04-Kluft

Für Chefcoach Andre Breitenreiter sind die Media Days noch nicht Routine. Mit dem SC Paderborn hat der 41-Jährige solch einen Tag erst einmal absolviert. Im Trainingsanzug der Schalker standen für Breitenreiter einige Stationen mehr auf dem Programm, belastend war das nicht – im Gegenteil.  Der Stolz war dem Trainer ins Gesicht geschrieben. "Ich freue mich tierisch auf das erste Spiel. Schalke ist ein Top-Club. Es ist unglaublich, wie viele Fans jetzt auch schon wieder mit ins Trainingslager gefahren sind."

4. Immer schön freundlich

Für die Spieler gehören am Media Day auch Aufsager für ausländische TV-Stationen dazu, für die ausländischen Profis wie z.B. für den Serben Matija Nastasic natürlich auch in seiner Muttersprache. Der Verteidiger war im Studio zunächst noch ein wenig unsicher, doch DFL-Mitarbeiter Kwame Odum ließ das Eis schnell brechen. Nastasic wurde immer lockerer und erhielt am Ende großes Lob vom Redakteur: "Behalte dein Lächeln, Matija. Das ist wirklich sehr cool!"

5. Straffes Tagesprogramm für die Knappen

Der Verein hat den Tag genutzt und neben dem offiziellen Media Day der DFL auch die vereinsinternen Shootings für die Sponsoren und die eigenen Kanäle angesetzt. Für die Spieler bedeutete das: lächeln und stillstehen in Dauerschleife. "Das muss gemacht werden und geht am besten mit guter Laune", so Höwedes locker. Die Trainingseinheit am Morgen war dagegen für die Profis eigentlich noch entspannt. Bis in die Abendstunden standen für Julian Draxler und Co. Sponsorentermine auf dem Programm. Großer Verein, großes Interesse!

Der Media Day bei Twitter:

Stolzer Meyer

Max Meyer posiert in der Green-Box und äußert sich über die Bundesliga: "Die Bundesliga ist alles für mich."

Draxler in Feierlaune

Beim Fotoshooting ballt Julian Draxler die Fäuste und zeigt, wie er jubelt. Wenn es nach ihm geht, wird das in der kommenden Saison oft der Fall sein.

Breitenreiter im Interview

Die Vorfreude auf die neue Bundelsiga-Saison ist beim neuen S04-Trainer bereits groß: "Ich freue mich tierisch auf das erste Spiel!"

Wer hat die Nase vorn?

Die S04-Profis messen sich bei der Station "Corner Kings".

Bitte lächeln!

Ein kleiner Video-Ausschnitt vom Fotoshooting beim FC Schalke 04 im Rahmen der Media Days.

Das S04-Herz schlägt höher

Noch ist die Veltins-Arena leer. Und auch wenn die Bundesliga erst in knapp einem Monat startet, laufen hier gleich die Spieler vom FC Schalke 04 ein - für den Media Day der Bundesliga.

Vom Media Day aus Gelsenkirchen berichtet Yannik Schmidt

Hier geht´s zur Sonderseite der Media Days 2015/16!