ANZEIGE

Köln - Der FC Bayern München wird weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Im DFB-Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen (Spielbericht) verletzte sich Verteidiger Medhi Benatia am Oberschenkel.

Nach der medizinischen Untersuchung stellte sich nun heraus, dass Benatia zwei bis vier Wochen pausieren muss. Damit fällt er nicht nur für die Bundesliga-Spiele gegen Eintracht Frankfurt (Vorschau) und die TSG Hoffenheim aus. Der FC Bayern muss auch im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Porto am kommenden Mittwoch auf Benatia verzichten. "Enttäuscht, aber es ist ein Berufsrisiko", twitterte Benatia am Donnerstag nachdem er die Diagnose erhalten hat. Wie genau diese ausgefallen ist, wurde am Donnerstag noch nicht bekannt gegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass eine Zerrung oder ein Muskelfaserriss im Oberschenkel Benatia außer Gefecht setzt.

Die Saison des Sommer-Neuzugangs verläuft eher durchwachsen. Immer wieder warfen den Marokkaner Verletzungen und Blessuren zurück.