ANZEIGE

Mönchengladbach - Für Martin Stranzl endete die Trainingseinheit am Dienstag vorzeitig.

Den Österreicher plagt eine Schleimbeutelreizung im Hüftgelenk, die ihn zu einer zweitägigen Trainingspause zwingt. Ob er gegen Leverkusen zur Verfügung steht, wird sich erst kurzfristig entscheiden. "Die medizinische Abteilung wird alles dran setzen, um mich bis Freitag fit zu bekommen. Ob es reicht, wird man sehen“, so Stranzl.

Roel Brouwers befindet sich nach seiner Adduktorenzerrung immer noch im individuellen Aufbautraining mit Physiotherapeut Andreas Bluhm.