Köln - Mario Gomez hat seinen Torinstinkt wiedergefunden. Seit Coach Andries Jonker den VfL Wolfsburg übernommen hat, ist auf den Goalgetter wieder Verlass. Zwei Tore in zwei VfL-Spielen unter Jonker sind Gomez gelungen - doch die Erfolgsserie des Duos ist noch viel länger...

>>> Hast du Mario Gomez schon im Fantasy Manager?

Als die Wölfe vor zwei Wochen ihren neuen Coach vorstellten, hatte Mario Gomez ein breites Grinsen im Gesicht. Schließlich ist Jonker für den Nationalstürmer ein alter Bekannter und einer, mit dem ihn viele schöne Erinnerungen verbinden. Beim FC Bayern München arbeiteten die beiden schon in der Saison 2010/11 zusammen. Gomez war der Goalgetter des Rekordmeisters, Jonker zunächst Assistent von Chefcoach Louis van Gaal. Nach der Entlassung des Generals übernahm Jonker bis zum Saisonende den Chefsessel - und Gomez traf im Minutentakt.

>>> Mehr Infos zu #RBLWOB im Matchcenter

Neun Tore gelangen dem Nationalstürmer in den fünf Partien unter Jonker, mit 28 Treffern wurde er schließlich Torschützenkönig der Bundesliga. Und die Gomez-Jonker-Serie geht auch in Wolfsburg gleich weiter. Nachdem er zuvor fünf Spiele in Folge torlos geblieben war, schlug Gomez gegen Mainz (1:1) und Leipzig (1:0) gleich zwei Mal zu. In sieben Spielen unter Jonker hat Gomez damit immer getroffen und insgesamt elf Tore erzielt.

"Fokus auf Offensive"

"Jonker setzt den Fokus auf Offensive. Ein solches System kommt einem Stürmer natürlich zugute", erklärt Gomez seine tolle Trefferquote - und fügt lachend hinzu: "Unheimlich wird es erst, wenn wir diese Serie noch ein paar Monate ausbauen können." Gegen den SV Darmstadt möchte der Goalgetter sie am Samstag auf jeden Fall fortsetzen.

>>> Hier geht es zum Matchcenter zu #WOBD98