ANZEIGE

Freiburg - Das Lazarett beim Bundesligisten Sport-Club Freiburg lichtet sich. Die zuletzt verletzten Profis Cedrick Makiadi und Mensur Mujdza sind am
Dienstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Mittelfeldspieler Makiadi war am ersten Bundesliga-Spieltag in der Partie gegen den FSV Mainz 05 (1:1) umgeknickt und zur Halbzeit ausgewechselt worden.

Caligiuri und Rosenthal fallen weiter aus



Verteidger Mujdza hatte sich in der Erstrundenpartie des DFB-Pokals bei Victoria Hamburg (2:1) eine schwere Fußverletzung zugezogen.

Weiterhin verzichten müssen die Breisgauer hingegen auf die Langzeitverletzten Daniel Caligiuri (Bänderriss) und Jan Rosenthal (Sehnenanriss im Kniegelenk).