ANZEIGE

Wolfsburg - Schon nach 22 Minuten war das Testspiel gegen Energie Cottbus für Chris beendet. Der Brasilianer wurde frühzeitig ausgewechselt, Felix Magath gab nach der Partie jedoch Entwarnung.

"Er hat beim Spiel was am Muskel gemerkt, da habe ich ihn vorsichtshalber runtergenommen. Es ist aber nicht tragisch. Der Muskel ist ein bißchen verhärtet, in den nächsten Tagen sollte das wieder gelöst sein", klärte der Cheftrainer auf.

Nicht zum Aufgebot für das Testspiel gegen die Lausitzer (0:2) gehörten Sotirios Kyrgiakos und Jan Polak. "Ich habe mich entschlossen, in den nächsten Spielen auf die beiden zu verzichten", erklärte Magath anschließend

Hitzlsperger erfolgreich operiert

Unterdessen wurde VfL-Neuzugang Thomas Hitzlsperger erfolgreich am Meniskus im linken Knie operiert – das bestätigte Cheftrainer Felix Magath: "Die OP von Thomas ist sehr gut verlaufen. Er wird zunächst acht Tage in München bleiben und dort ein Reha-Training absolvieren. Und dann werden wir weiter sehen." Denn wie lange der Ex-Nationalspieler ausfallen wird, ist noch nicht abzusehen.

"Ich fühle mich gut und versuche jetzt, möglichst schnell wieder fit zu werden, um der Mannschaft zu helfen", so Hitzlsperger, der im September das erste Mal wegen seiner Knieprobleme gefehlt hatte.