ANZEIGE

Köln - Die Angebote der Fanprojekte in den Städten der Bundesliga reichen von alkohol- und nikotinfreien U16-Auswärtsfahrten über verschiedene Freizeitaktivitäten bis zur Streetworkarbeit rund um Fußballspiele. Immer mehr Fanprojekte bieten spezielle Angebote nur für Mädchen an, deren Zahl unter den Fußball-Anhängern in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat.

Das Fanprojekt Leverkusen hat vor vier Jahren einen festen Mädchenfußball-Treff eingerichtet, der sich an weibliche Hobby-Kicker im Alter zwischen 13 und 21 Jahren richtet.

Selber Fußball spielen bei den Mädchen immer beliebter

"Es ist nicht nur den Anteil von Mädchen und Frauen unter den Fans größer geworden. Von diesen Mädchen und Frauen spielt inzwischen auch ein deutlich größerer Teil selbst Fußball", sagt Stefan Thomé, Leiter des Leverkusener Fanprojekts.

Der Mädchenfußball-Treff hat sich längst etabliert; etwa 15 bis 20 Spielerinnen sind beim Kick in einer Soccer-Halle regelmäßig einmal pro Woche dabei. Sie bevorzugen das Angebot des Fanprojekts, weil sie zwar Lust auf Fußball haben, sich aber nicht unbedingt an einen Verein binden wollen.

Dauergast bei Fan-Finals der Fanprojekte in Berlin

Über den Fußball hinaus haben die Mädchen inzwischen viele andere gemeinsame Dinge unternommen: Kino- und Theaterbesuche, Schlittschuhlaufen, Schwimmen oder einfach Party machen. Mit der Zeit haben sich Freundschaften entwickelt; auch mit Mädchen anderer Vereine, gegen die die Leverkusenerinnen bei verschiedenen Fußballspielen und –turnieren angetreten sind.

Mädchenfußball hat beim Leverkusener Fanprojekt eine lange Tradition. Seit den neunziger Jahren sind die Rheinländer regelmäßig zu den Fan-Finals der Fanprojekte nach Berlin gefahren, die jährlich im Vorfeld der DFB-Pokalendspiele stattfinden. "Anfangs haben wir uns einfach ein paar Wochen vor der Berlin-Fahrt in der Fanszene umgehört, wer mitfahren möchte. Daraus hat sich schnell ein Stamm von Spielern und Spielerinnen entwickelt", so Thomé.

Sport spielt wichtige Rolle

Überhaupt setzt das Leverkusener Fanprojekt in seiner Jugendsozialarbeit viel auf den gemeinsamen Sport. Neben dem Mädchenfußball-Treff gibt es noch einen Jungenfußball-Treff. Außerdem bietet das Fanprojekt seit 2007 einen Lauftreff an. Mit großem Erfolg: Beim Köln-Marathon am 2. Oktober 2011 schafften es gleich sechs Lauftreffler nach 42,195 Kilometern ins Ziel!