ANZEIGE

Mönchengladbach - Die Spieler sind voll des Lobes, die Verantwortlichen begeistert und die Fans liegen ihm zu Füßen: Lucien Favre hat Borussia Mönchengladbach vom Fast-Absteiger zum Champions-League-Anwärter geführt und ist damit zum Macher der Hinrunde in der Bundesliga avanciert.

Als der Schweizer den fünfmaligen Deutschen Meister im Februar übernahm, lag die einst so ruhmreiche Borussia abgeschlagen am Tabellenende. Doch Favre brachte Gladbach mit harter Arbeit und neuer Taktik wieder auf Kurs. Erst schaffte er mit der Borussia in der Relegation den Klassenerhalt gegen Zweitligist VfL Bochum, dann startete sein Team eine fast schon märchenhafte Hinrunde in der Bundesliga.

Favre ist der Erfolg bisher nicht zu Kopf gestiegen, er bleibt bescheiden. Auf dem Trainingsplatz korrigiert er jedes Detail. Seine Mannschaft setzt die Vorgaben des 54-Jährigen glänzend um, auch schwierige Situationen werden zur Zufriedenheit des Trainers spielerisch gelöst.

Hier geht's zurück zur Übersichtsmeldung!