ANZEIGE

Vier Tage vor dem Champions-League-Halbfinale bei Bayern München hat sich Olympique Lyon endgültig aus dem Titelrennen der französischen Ligue 1 verabschiedet.

Der frühere Serienmeister musste sich mit einem 2:2 (0:1) beim amtierenden Meister Girondins Bordeaux begnügen und liegt nun neun Punkte hinter Spitzenreiter Olympique Marseille, das bei US Boulogne 2:1 gewann.

Drei Platzverweise kurz vor Schlusspfiff

In der Neuauflage des Champions-League-Viertelfinals musste Lyon zweimal nach Treffern von Marouane Chamakh (26.) und Jaroslav Plasil (62.) einem Rückstand hinterlaufen. Ederson (55.) und Cris (72.) erzielten jeweils den Ausgleich. In der Schlussminute hagelte es noch Rote Karten.

So wurden Benoit Tremoulinas und Jussie bei Bordeaux und Gäste-Spieler Anthony Reveillere des Feldes verwiesen. Lyon muss am Mittwoch zunächst in München antreten, das Rückspiel steigt sechs Tage später in Frankreich.