ANZEIGE

Nyon - Hannover 96 hat auf dem Weg in die Europa League ein leichtes Los erwischt. Das Team von Trainer Mirko Slomka trifft entweder auf NK Siroki Brijeg aus Bosnien-Herzegowina oder auf St. Patrick's Athletic FC aus Irland. Die Entscheidung fällt im Rückspiel der 2. Qualifikationsrunde am 26. Juli. Im Hinspiel hatten sich Brijeg und St. Patrick's 1:1 getrennt.

Die "Roten" treten am 2. August zuerst auswärts an, im Rückspiel am 9. August können die Niedersachsen dann den Einzug in die Playoff-Runde klarmachen.

Slomka sendet Spion aus



"Die sportliche Einschätzung der beiden Mannschaften ist zunächst einmal schwierig, aber wir werden uns natürlich ein umfassendes Bild machen. Deshalb wird mein Co-Trainer Nestor El Maestro auch am Donnerstag vor Ort das Rückspiel beobachten. Die Iren sind in der laufenden Meisterschaft und haben daher sicherlich einen gewisen Rhythmus. Brijeg startet mit der Liga erst in zwei Wochen. Unser Ziel ist klar: Natürlich wollen wir eine Runde weiterkommen", meinte Slomka.

Der VfB Stuttgart muss als Tabellensechster der vergangenen Bundesliga-Saison erst in den Playoffs eingreifen, Bayer Leverkusen ist als Tabellenfünfter direkt für die Gruppenphase qualifiziert. Das Finale findet am 15. Mai 2013 in der AmsterdamArena statt.