ANZEIGE

Frankfurt/Main - Das letzte Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im WM-Jahr 2010 wird zur Bühne für die Bundesliga-Himmelsstürmer.

Bundestrainer Joachim Löw nominiert für die Partie am kommenden Mittwoch gegen Schweden in Göteborg mit den Mainzer Shootingstars Lewis Holtby und Andre Schürrle sowie den Dortmunder Talenten Mario Götze und Marcel Schmelzer gleich vier Spieler ohne Länderspielerfahrung.

Zudem erhalten die Dortmunder Mats Hummels und Kevin Großkreutz eine weitere Bewährungschance beim WM-Dritten.

Talente im Fokus

Am Donnerstag wird der 50-Jährige sein schmales Aufgebot für das Spiel in Schweden bekannt geben. Einige WM-Teilnehmer werden aller Voraussicht nach geschont.

Löw wird sein Augenmerk deshalb besonders auf das Quartett Schürrle, Holtby, Götze und Schmelzer richten, die im Gegensatz zu Großkreutz und Hummels vor ihrem Debüt beim WM-Dritten stehen. Mittelfeldspieler Großkreutz und Verteidiger Hummels haben bereits jeweils einmal für die A-Mannschaft gespielt.