ANZEIGE

Gdansk - Der VfL Wolfsburg muss sich im zweiten Testspiel vor der neuen Saison bei Lechia Gdansk mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung trennten sich die Wölfe am Sonntag, 12. Juli, mit 1:1 (1:0) von Lechia Danzig. Cheftrainer Dieter Hecking gab zahlreichen Nachwuchsakteuren die Möglichkeit, sich zu zeigen. Die Führung durch Aaron Hunt (33. Minute) glich Mario Maloca (80.) im zweiten Abschnitt aus. Mit Max Kruse und Koen Casteels feierten zudem die beiden Sommerneuzugänge ihr Debüt im VfL-Trikot.

Hunt bleibt cool

Am Austragungsort der Europameisterschaft 2012 hätte der VfL schon früh in Führung gehen können. Aaron Hunt hatte bei einem Rückspiel der Gastgeber aufgepasst, den abgelaufenen Ball aus spitzem Winkel jedoch nur ans Außennetz geschossen (3.). Noch knapper wurde es in der elften Minute, als Bas Dost aus kurzer Distanz lediglich am Pfosten scheiterte. Auf dem Platz hatte sich früh ein munteres Spiel entwickelt, bei dem die Wölfe die größere Torgefahr ausstrahlten. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang für Danzig hatte Adam Buksa nach 28 Minuten, der aus der Drehung aber knapp verzog. Besser machte es Hunt fünf Minuten später: Nach einem Abpraller war der Mittelfeldmann zur Stelle und schob cool zur 1:0-Führung ein (33.).

Debüt für Kruse

Nach dem Seitenwechsel wechselte Dieter Hecking sechs Mal. Unter anderen stand nun auch Neuzugang Max Kruse erstmals im VfL-Trikot auf dem Platz. Auch Oskar Zawada kam in seinem Heimatland Polen zum Zug. Der Nachwuchsangreifer brauchte auch nicht lange, um sich in Szene zu setzen: sein Kopfball aus spitzem Winkel schaffte es jedoch nicht hinter die Linie (58.). Den Wölfen kam der Spielfluss trotz der neuen Akteure auf dem Rasen nicht abhanden. Beständig erspielten sie sich Möglichkeiten vor Lechias Tor, konnten die Führung jedoch nicht ausbauen.

Zehn Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit mussten die Grün-Weißen dennoch den Ausgleich hinnehmen. Eine Flanke aus dem Halbfeld verlängerte Mario Maloca per Kopf ins Tor (80.). Wenig später verpasste es Zawada, nach Zuspiel von Kruse, frei vor dem Tor die erneute Führung zu erzielen. So blieb es bis zum Abpfiff beim Remis. Der nächste Test für die Wölfe steht am kommenden Freitag, 17. Juli, gegen den FC Ajax in Amsterdam auf dem Programm.

Das Spiel im Stenogramm:

Lechia Danzig: Maric – Wojtkowiak (74. Stolarski), Janicki (81. Valente), Borysiuk, Warzyniak (74. Lekovic) – Lukasik (74. Kazlauskas), Dzwigala (63. Maloca)), Mak (63. Haraslin), Mila (46. Wisniewski), Nazario (81. Chrzanowski) – Buksa (63. Pawlowski)

VfL Wolfsburg: Casteels (46. Grün)– Jung (46. Träsch), Naldo (74. Sprenger), Ziegele (46. Klose), Schäfer – Guilavogui, Seguin (73. Conde) – Caligiuri (80. Donkor), Hunt (46. Kruse), Hernandez (46. Zhang)– Dost (46. Zawada)

Tore: 1:0 Hunt (33.) 1:1 Maloca (80.)