ANZEIGE

Der FC Bayern muss voraussichtlich drei bis vier Wochen auf Arjen Robben verzichten. Der 25-Jährige hat sich eine schmerzhafte Reizung der Plica-Sehne am Knie zugezogen.

Das ergab eine Kernspintomografie bei Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt am Donnerstagmorgen. Es handelt sich dabei um eine Falte der inneren Gelenkhaut im Kniegelenk, die in das Innere des Kniegelenks hinenragt.

Robben begab sich am Donnerstag auf den Weg nach Augsburg. Dort soll er noch am selben Tag oder spätestens am Freitag von Dr. med. Ulrich Boenisch operiert werden. "Es ist keine so schwere Verletzung. Meniskus und Bänder sind okay", atmete Trainer Louis van Gaal nach dem Bekanntwerden der Diagnose auf. Der Terminkalender spielt dem Coach ebenfalls ein bisschen in die Karten: "Wir haben noch Glück, dass nächste Woche die Länderspiel-Pause kommt.""

Auch Ribery und van Buyten angeschlagen

Allerdings bereitet auch der andere Flügelflitzer Probleme. Franck Ribery hat das Spiel gegen Juventus ebenfalls nicht unbeschadet überstanden. Der Franzose leidet erneut an Patellesehnenproblemen. "Robben und Ribéry fallen sicher aus", sagte van Gaal in Hinblick auf das Bundesliga-Spiel am Samstag gegen den 1. FC Köln. Normalerweise nimmt van Gaal Verletzungen hin, da sie im Fußball zum Geschäft dazugehören. "Aber wenn Robben und Ribery verletzt sind, dann ist es schwer", so der Bayern-Coach.

Ebenfalls für das Köln-Spiel fraglich ist Daniel van Buyten. Wegen einer Blessur am Fuß konnte der Belgier am Donnerstag nicht mit trainieren. "Es war ein Schlachtfeld", fasste van Gaal angesichts der drei verletzten Spieler die Folgen der Juve-Partie zusammen.