ANZEIGE

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg muss in nächster Zeit auf Adam Hlousekverzichten.

Der Tscheche zog sich im Spiel des "Club" gegen den FC Bayern München am Samstag einen Innenmeniskus- und vorderen Kreuzbandriss im linken Knie zu. In einem Zweikampf verdrehte sich Hlousek gegen Ende der ersten Halbzeit das Knie und musste in der zweiten Hälfte durch Robert Mak ersetzt werden.

OP Anfang der Woche in Augsburg



Im Südklinikum Nürnberg ergab ein MRT die traurige Diagnose. Trainer Dieter Hecking kommentierte die schwere Verletzung am Samstagabend: "Der Ausfall von Adam trifft uns sehr. Wir wünschen ihm für die Reha-Maßnahmen die nötige Kraft und werden ihn unterstützen."

1. FCN-Teamarzt Dr. Matthias Brem fährt mit Adam Anfang nächster Woche nach Augsburg. Dort wird der schnelle Mittelfeldspieler, der im Winter von Slavia Prag an den Sportpark Valznerweiher wechselte und seitdem jedes Spiel für den "Club" absolvierte, in der Hessingpark-Clinik von Knie-Spezialist Dr. med. Ulrich Boenisch operiert.

Neben Hlousek fehlt dem 1. FC Nürnberg in den kommenden Wochen zudem Alexander Esswein. Der Offensivspieler hatte vergangene Woche in Stuttgart (0:1) einen Innenbandanriss im Knie erlitten.