ANZEIGE

Vor dem Freitagspiel gegen Hannover 96 gibt es bei Bayer Leverkusen noch einige offene Personalfragen. So könnte unter Umständen U19-Europameister Stefan Reinartz in die Startelf rutschen.

Trainer Bruno Labbadia muss notgedrungen in der Hintermannschaft etwas ändern. Es gilt den gesperrten Manuel Friedrich zu ersetzen und dabei hängt wiederum vieles vom Gesundheitszustand von Gonzalo Castro ab.

Labbadia: "Ich baue auf junge Spieler"

Kann der Rechtsverteidiger am Donnerstag voll trainieren und einem Einsatz zustimmen, bilden wohl Karim Haggui und Henrique die Innenverteidigung.

Allerdings könnte auch U19-Europameister Stefan Reinartz in die Mannschaft rücken und sein Bundesliga-Debüt feiern. "Er hat eine sehr gute EURO gespielt und auch danach nahtlos an diese Leistungen angeknüpft. Wir bauen auf junge Spieler und wenn es dann soweit ist, schrecke ich auch nicht davor zurück sie zu bringen", sagt Bruno Labbadia und spricht dem 19-Jährigen sein Vertrauen aus. Auch auf der linken Seite gibt es mit Michal Kadlec eine Alternative zum bisher gesetzten Constant Djakpa.