ANZEIGE

Vier Spieler mussten wegen muskulärer Probleme beim Karlsruher SC kürzer treten.

Während Christian Eichner, der mit seiner Wadenverletzung derzeit ein individuelles Programm absolviert und bereits deutlich auf dem Weg der Besserung ist, mussten Timo Staffeldt und Stefan Buck das vormittägliche Training vorzeitig beenden.

Auch Torhüter Thomas Unger klagte über Probleme im Oberschenkelbereich und konnte nicht am Trainingsprogramm der Mannschaft teilnehmen. Die angeschlagenen Spieler absolvierten - je nach Verletzung - am Nachmittag unter Anleitung der medizinischen Abteilung ein separates Programm im Schwimmbad, Kraftraum und auf der Laufstrecke.