ANZEIGE

Bayern-Coach Jürgen Klinsmann muss an diesem Wochenende und damit auch im Testspiel beim 1. FC Eintracht Bamberg (Sa., 14 Uhr) auf einige Spieler verzichten. Dafür arbeiten andere an einer Rückkehr ins Mannschaftstraining.

Allen voran Franck Ribéry fällt aus, der sich am Donnerstag im Training eine schmerzhafte Prellung zuzog und am Freitag nur im Leistungszentrum trainieren konnte.

Nichts Schlimmes

"Es ist nicht tragisch", diagnostizierte Mannschaftsarzt Rüdiger Degwert, im Hinblick auf den Pflichtspielauftakt wolle man aber kein Risiko eingehen, insbesondere aufgrund der schwierigen äußeren Bedingungen. Auch Mark van Bommel muss wegen seiner in Saudi-Arabien erlittenen Meniskusquetschung auf die Reise nach Franken verzichten.

"Bei ihm sieht es wieder ganz gut aus", gab sich Klinsmann zuversichtlich, dass der Kapitän in der nächsten Woche wieder mit den Kollegen trainieren kann.

José Ernesto Sosa hat sich nach der Rückkehr aus Dubai einen grippalen Infekt eingehandelt und wird ebenso ausfallen wie Lukas Podolski und Toni Kroos.

Poldi und Kroos steigern allmählich

"Poldi" hat seine starke Grippe allmählich auskuriert und bereits mit dem Aufbautraining begonnen. Unter der Regie von Fitnesscoach Thomas Wilhelmi steigert der Nationalspieler allmählich die Belastung und soll bereits im Lauf der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Davon ist Kroos nach seiner Bänderverletzung im Sprunggelenk noch weiter entfernt. Immerhin ist das Mittelfeldtalent inzwischen schmerzfrei und hat wieder mit dem Lauftraining begonnen. Dieses soll in der nächsten Woche weiter gesteigert werden, hinzu kommen Stabilisierungs- und Koordinationsübungen für das lädierte Gelenk.