ANZEIGE

Gelsenkirchen - Schlechte Neuigkeiten für Schalkes neuen Cheftrainer Huub Stevens: Angreifer Raul musste das Training am Dienstagvormittag (27.9.) vorzeitig abbrechen. Gar nicht erst dabei waren Torhüter Ralf Fährmann und Christian Fuchs.

Fährmann war bei der Vorstellung des neuen Coaches zwar anwesend, hat dann aber das Vereinsgelände wegen eines Magen-Darm-Infekts verlassen. "Ralf hat sich in der Nacht übergeben, deshalb haben wir ihn nach Hause geschickt", erläutert Stevens. "Ich hoffe, dass er am Mittwoch wieder trainieren kann." Auch Christian Fuchs musste aus gesundheitlichen Gründen passen. Der Österreicher plagt sich mit einer Erkältung. "Wir wollten kein Risiko bei ihm eingehen, deshalb hat Christian pausiert", so der neue Chef-Trainer. Gleiches gilt für Verteidiger Hans Sarpei.

Raul und Uchida brechen Training ab

Raul indes stand auf dem Trainingsplatz. Der Spanier verließ den Rasen allerdings vor seinen Mitspielern. "Er hat letzte Woche einen Schlag auf den Fuß bekommen, hatte aber kaum Probleme", sagt Stevens. "Im Training ist er dann aber falsch aufgetreten und klagte über Schmerzen." In solch einem Fall sei es dann besser, die Einheit abzubrechen.

Auch für Atsuto Uchida fand das Training ein vorzeitiges Ende. Der Japaner hat sich einen Faserriss im rechten Oberschenkel zugezogen und fällt zumindest für das Match gegen Haifa aus.