ANZEIGE

Nationalspieler Miroslav Klose steht mit seiner gesamten Familie wegen der Schweingrippe bis auf weiteres unter Quarantäne.

Nachdem sich seine beiden Söhne Luan und Noah mit dem Virus infiziert hatten, war der Angreifer von Bayern München am Dienstag auch nicht ins Trainingslager der Nationalmannschaft nach Bonn gereist.

Einsatz gegen Elfenbeinküste unklar

Klose ist selbst nicht infiziert, kann aber wegen der Isolierung zunächst nicht an Trainingseinheiten teilnehmen.

Seine für Sonntag vorgesehene Anreise zur DFB-Auswahl für das Spiel gegen die Elfenbeinküste am nächsten Mittwoch in Gelsenkirchen ist nach Angaben von Bayern München noch nicht gesichert.

"Wir müssen die Situation abwarten. Bundestrainer Joachim Löw wird sich bei Miroslav Klose melden, ob er gegen die Elfenbeinküste dabei sein kann", sagte Bayern Münchens Mediendirektor Markus Hörwick.