ANZEIGE

Der VfL Bochum und Borussia Dortmund haben am Sonntagnachmittag Einigkeit über einen Transfer von Diego Fernando Klimowicz erzielt.

Der Argentinier mit spanischem Pass hat bei den Blau- Weißen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 unterschrieben. "Dieser Stürmertyp hat uns noch gefehlt. Was mich besonders freut: Er wollte ausdrücklich zu uns", sagt Thomas Ernst, Mitglied des Vorstands: "Wir sind überzeugt davon, dass er vom Charakter her gut zu uns passt."

Vakanz ausgefüllt

Schon etwas länger Interesse an dem Angreifer hatte Marcel Koller. "Bereits zu Wolfsburg-Zeiten haben wir einige Male genau hingeschaut. Leider war ein Transfer damals nicht realisierbar. Umso mehr freut es mich, dass es jetzt geklappt hat."

Genau wie VfL-Vorstand Thomas Ernst ist auch der Cheftrainer der Bochumer der Meinung, dass Diego Klimowicz ein Offensivelement verkörpert, das in der Mannschaft bislang nicht vorhanden war. "Er ist ein echter Strafraumspieler, der nicht zuletzt durch seine Größe viel Präsenz ausstrahlt. Darüber hinaus kann er den Ball gut halten. Aber auch seine Laufwege gefallen mir. Er kann in die Tiefe gehen."

"Guter Torriecher"

Diego Klimowicz selbst freut sich auf die neue Herausforderung: "Die Gespräche mit dem Trainer und Herrn Ernst haben mir gut gefallen. Ich habe viel Vertrauen gespürt, und die Taktik vom VfL sollte mir liegen. Vor ein paar Wochen haben wir ja noch gegen Bochum gespielt. Die Mannschaft ist gut. Ich will mithelfen, dass wir in der Bundesliga bleiben."

Dass er über einen "guten Torriecher" verfügt, so Marcel Koller, belegt seine Bundesligabilanz. In 187 Bundesligaspielen für den VfL Wolfsburg (2002-2007) und Borussia Dortmund (seit 2007) hat er 63 Tore erzielt. Vorher war der Sohn eines Italieners mit polnischen Wurzeln für den argentinischen Erstligisten CA Lanus aktiv.

Dort erzielte er von 1999 bis 2001 in 51 Meisterschaftspartien 23 Tore. Sein erster Verein war der argentinische Klub Instituto AC Cordoba, bei dem er auch sein Profi-Debüt gab. 1996 wechselte er zum ersten Mal nach Europa. Für die beiden spanischen Erstligisten Rayo Vallecano und Real Valladolid bestritt er in drei Jahren 75 Einsätze in der Primera Division (15 Tore).