ANZEIGE

Freiburg - Das Kids-Club Sommercamp in Freiburg wird auch in diesem Jahr der Auftakt für ein clubübergreifendes Jahresthema sein. Nach "Lesen" und "Bewegung" wird das Thema "Prävention" in den Mittelpunkt gestellt. Es begleitet die Clubs durch die Saison 2015/16 in den jeweiligen Programmangeboten und schlägt die Brücke zwischen den freiwilligen clubeigenen Engagements der Clubs im Bereich Kids.

Beim Kids-Club Sommercamp 2015, welches vom 3. bis zum 6. August in Freiburg stattfinden wird, stehen diese Präventionsthemen im Mittelpunkt:

  • Bewegungsförderung
  • Alkohol-/Drogenprävention
  • Gewaltprävention
  • Verletzungsprävention

Das gesamte Camp steht unter dem Motto Prävention. Insbesondere spiegelt sich dies in zwölf verschiedenen Workshops zu den vier Themenbereichen wider.

Wechsel der Perspektive

Begleitet und angeleitet von erfahrenen Trainern unter der Leitung der Aktion Mensch stehen die Themen Bewegungsförderung und Inklusion eine besondere Rolle. So können die Kinder beim Blind Bouldering und beim Blindenfußball, jeweils angeleitet von zwei Blindensportlern, den Sport kennenlernen. Sie erleben so ganz praktisch den Wechsel der Perspektive und machen eine besondere Erfahrung.

Der "Sommer-Biathlon" besteht aus Aufgaben im läuferisch koordinativen Bereich und aus einem Schießen, wie es blinde Sportler tun. Hierbei kommt es auf das Gehör an - für Kinder eine spannende Selbsterfahrung.

Ziel ist es, den Kindern Berührungsängste zu nehmen und darzustellen, wie blinde- und sehbehinderte Menschen Sport treiben. Durch den direkten Kontakt zu den Sportlern mit Behinderung in beiden Disziplinen erfolgt dies auf authentischem Wege.

Alkohol- und Drogenprävention

Weitere Angebote widmen sich besonders der Bewegungsförderung und stellen den "gemeinsamen Spaß" ins Zentrum. Ebenso spielen hier erlebnispädagogische Aspekte (Zirkuspädagogik) sowie Alkohol- und Drogenprävention eine wichtige Rolle.

Auch die Sportuniversität Freiburg bietet Workshops an. Zwei richten auf spielerische Weise den Fokus auf die Verletzungsprävention. Der letzte Workshop befasst sich mit "Sport ohne Ausgrenzung", wobei insbesondere erlebnispädagogische und sportliche Elemente den Kindern das Miteinander erleichtern um Vorurteile gar nicht erst entstehen zu lassen. Ergänzt werden diese durch theoretische Workshops, welche in Hörsälen - unterstützt durch Filmmaterial - stattfinden werden.

Beim wichtigen Thema "Polizei und Fußball" wird neben der Spieltagsplanung der Polizei auch das Thema Pyrotechnik eindrucksvoll behandelt. "Gefahren der digitalen Medien" behandeln in einem weiteren Workshop ein sehr aktuelles Thema. Hier werden den Kindern die Gefahren von Facebook und Co. verdeutlicht sowie Tipps im Umgang mit diesen Medien an die Hand gegeben. "Rauchfrei sei dabei" wird von einem ehemaligen Raucher angeleitet, der mit viel Humor und doch ernsthaft darstellt, warum er das Rauchen aufgehört hat und warum man es gar nicht erst beginnen sollte.

Wie oben bereits dargestellt, werden die Kids-Club im Laufe der Saison viele weitere Aktionen zum clubübergreifenden Jahresthema "Prävention" in ihre Programmangebote einbetten.

Alles zum Thema Kids-Club