ANZEIGE

Köln - Der Verwaltungsrat des 1. FC Köln hat sich auf seiner Sitzung am Mittwochabend, 28. März 2012, auf Werner Spinner, Markus Ritterbach und Toni Schumacher als Kandidaten für den neu zu wählenden dreiköpfigen Vorstand des 1. FC Köln geeinigt. Der 63-jährige Manager Werner Spinner soll demnach von den Mitgliedern zum Präsidenten des Vereins gewählt werden. Markus Ritterbach und Toni Schumacher kandidieren als Vize-Präsidenten.

Das Gremium ist neu zu wählen, weil der bisherige Vorstand im November 2011 von seinem Amt zurückgetreten war. Die außerordentliche Mitgliederversammlung wird am 23. April 2012 in der LANXESS arena stattfinden. Satzungsgemäß hat der Verwaltungsrat zunächst das alleine Vorschlagsrecht für den Vorstand.

Die Findungskommission des Verwaltungsrats hatte sich nach verschiedenen Gesprächen mit potenziellen Kandidaten unter Berufung auf das zuvor verabschiedete Anforderungsprofil schließlich sehr bewusst für das nun nominierte Team entschieden. Dr. Werner Wolf, Vorsitzender des Verwaltungsrats, begründete die Auswahl wie folgt: "Das Team steht für die Verbindung aus Kölschem Lebensgefühl und Professionalität, für Fußball-Leidenschaft und Fußball-Sachverstand, für Transparenz und eine lebendige Vereinskultur. Vor allem aber sind wir überzeugt, dass dieses Team mit Werner Spinner an der Spitze die begonnenen Veränderungen im Club modern, zukunftsorientiert und professionell weiter vorantreiben wird."

Die Kandidaten



Der in Köln geborene Werner Spinner spielte schon als Kind und Jugendlicher beim 1. FC Köln Fußball. Er studierte in Köln und ging im Anschluss an die renommierte Harvard Business School in Boston. Werner Spinner hat in verschiedenen Unternehmen in leitender Funktion gearbeitet. Bis 2003 war er Vorstand bei der Bayer AG. Bis heute ist er in verschiedenen Aufsichtsräten vertreten, hat aber trotz seiner weltweiten Tätigkeit Köln immer die Treue gehalten. Seit 2006 ist er Mitglied des 1. FC Köln.

Der Kölner Markus Ritterbach leitet als geschäftsführender Gesellschafter die Ritterbach Verlag GmbH und die Strategieberatungsgesellschaft Ritterbach GmbH. Der Spezialist und Strategieberater unterstützt Konzerne bei der Schaffung von Vertriebskooperationen und Marktpartnerschaften. Als Präsident des Festkomitees Kölner Karneval steht er seit Jahren im Zentrum des Geschehens dieser Stadt. Gelobt wird er für seine innovativen Akzente und seine hohe Professionalität. Er ist seit seiner Jugend Anhänger des 1. FC Köln und auch FC-Mitglied.

Die sportliche Kompetenz im neuen Vorstand soll Toni Schumacher verkörpern. Toni Schumacher ist in Düren geboren und gilt als Torwart-Legende. Von 1972 bis 1987 absolvierte er für den 1. FC Köln 422 Bundesliga-Spiele. Damit ist Rekord-Spieler beim 1. FC Köln. Für die deutsche Nationalmannschaft stand er 76 Mal im Tor. Später war er als Torwart-Trainer, Geschäftsmann sowie als TV-Experte bei Fußball-Spielen tätig.