ANZEIGE

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat in der Serie A einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Der Champions-League-Gruppengegner von Bayern München unterlag zum Auftakt des 11. Spieltages dem SSC Neapel trotz einer 2:0-Führung noch mit 2:3 (1:0). Juve bleibt zwar mit 21 Punkten vorerst Tabellenzweiter, doch Meister Inter Mailand (25) kann mit einem Sieg am Sonntag bei Kellerkind AS Livorno die Tabellenführung auf sieben Zähler ausbauen. Unterdessen hat Stadtrivale AC Mailand (19) durch ein 2:0 gegen den FC Parma vorerst den 4. Platz erobert.

David Trezeguet (35.) und Sebastian Giovinco (54.) schossen die Gastgeber zunächst in Front, doch Hugo Armando Campagnaro (58. ), Jesus Alberto Datolo (65.) und Marek Hamsik (82.) drehten mit ihren Toren die Begegnung.