ANZEIGE

Köln - Das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart heute Abend (ab 19:30 Uhr im Live-Ticker) wird für Jürgen Klopp ein ganz besonderes: Er überholt mit seinem 209. Bundesliga-Einsatz als Trainer von Borussia Dortmund Ottmar Hitzfeld - wobei der "General" einmal krankheitsbedingt nicht auf der Bank Platz nehmen konnte, aber natürlich im Amt war.

bundesliga.de präsentiert wissenswerte Fakten rund um die beeindruckende Trainerkarriere von Jürgen Klopp:

  • Jürgen Klopp hat 310 Bundesliga-Spiele als Trainer erlebt (102 für Mainz, 208 für Dortmund) - einzig Rückkehrer Thomas Schaaf besitzt unter den 2014/15 aktiven Trainern mehr Erfahrung.

  • Das bedeutet für Klopp Rang 22 des ewigen Trainer-Rankings (Jörg Berger steht mit 325 Partien als Nächster vor ihm).

  • Klopp ist der dienstälteste Bundesliga-Coach: Unter den 2014/15 aktiven Bundesliga-Trainern ist keiner so lange bei seinem Verein im Traineramt wie Klopp (Juli 2008).

  • Und er bleibt der Borussia noch einige Zeit erhalten: Klopp hat seinen Vertrag im Jahr 2013 gleich zwei Mal verlängert: im Januar bis 2016 und im Oktober bis 2018.

  • Schon mehrfach betonte der Coach, dass er seine Verträge bislang immer eingehalten hätte. Hans-Joachim Watzke hält es für ausgeschlossen, Klopp irgendwann einmal zu entlassen. Gemeinsam mit Michael Zorc bilden die drei ein echtes Erfolgstrio.

  • Klopp ist seit 2008 BVB-Trainer, also 2014/15 in der 7. Spielzeit in Folge - so lange war beim BVB kein anderer Cheftrainer im Amt (Ottmar Hitzfeld 6 Jahre).

  • Auch nach Siegen (122) ist Klopp der Rekordtrainer des BVB.

  • Vor Klopp haben nur acht Trainer in der Liga-Geschichte mehr Siege mit einem einzigen Verein erreicht (auf Platz 8 liegt Winnie Schäfer mit 126 Siegen mit dem KSC).

Taktisch gut organisierte Teams

  • Am 7. Spieltag 2013/14 gegen Freiburg erlebte Klopp sein 500. Pflichtspiel als Profi-Trainer.

  • Jürgen Klopp wurde vier Mal in der Bundesliga, drei Mal in der 2. Bundesliga und einmal in der Champions League auf die Tribüne geschickt (zuletzt am 25. Spieltag 2013/14 gegen Mönchengladbach).

  • Klopp holte mit der Deutschen Meisterschaft 2011 seinen ersten Titel und schaffte mit seinem BVB 2012 das Kunststück der Titelverteidigung.

  • 2012/13 und 2013/14 wurde der BVB Zweiter - 25 bzw. 19 Punkte hinter den Bayern.

  • Klopp-Teams spielen Klopp-Fußball: taktisch gut organisiert, mit hoher Einsatz- und Laufbereitschaft.

  • Ganz wichtig ist die defensive Denke, Klopp legt sehr viel Wert auf das kollektive Arbeiten des Teams gegen den Ball. Klopp selbst spricht gerne von Vollgasveranstaltungen.

  • Seit 2011 liefen die BVB-Profis 118 Kilometer pro Spiel (nur Freiburgs Spieler liefen mehr: knapp 120), sprinteten über 21.000 Mal (einsamer Bestwert).

  • In der Klopp-Ära schoss Dortmund 79 Kontertore (Ligaspitze) und bestritt 49.513 Zweikämpfe (ebenfalls Ligaspitze).

  • In der Klopp-Ära befindet sich der BVB nahezu auf Augenhöhe mit den Bayern: 1. FC Bayern (209 Spiele, 143 S / 38 U / 28 N, 467 Punkte, 502:178 Tore), 2. Dortmund (208 Spiele, 122 S / 49 U / 37 N, 415 Punkte, 428:213 Tore)
  • So sah es über die sechs Spielzeiten vor Klopp aus: 1. FC Bayern (204 Spiele, 129 S / 44 U / 31 N, 431 Punkte, 405:190 Tore), 7. Dortmund (204 Spiele, 79 S / 61 U / 64 N, 298 Punkte, 293:266 Tore)

Klicken Sie sich durch Klopps Highlight-Spiele in der Bundesliga mit dem BVB: