ANZEIGE

Im Hinspiel zwischen Bayern München und Olympique Lyon ging es hoch her: Rote Karte für Franck Ribery, ein Platzverweis für Jeremy Toulalan auf Seiten der Gäste und dann, ja dann das "Goldene Tor" durch Arjen Robben. bundesliga.de präsentiert Reaktionen zur Partie.

Trainer Louis van Gaal (Bayern München): "Ich bin sehr zufrieden. 1:0 ist ein gutes Resultat. Jetzt müssen wir nicht Risiko gehen. Wir haben das sehr gut gemacht. Das war eine leichte Rote Karte gegen Ribery. Man kann sie geben, Franck gibt dem Schiedsrichter die Möglichkeit dazu. Er steht länger auf dem Fuß als notwendig. Es war aber kein gestrecktes Bein."

Philipp Lahm (Bayern München): "Es war enorm wichtig, dass wir unsere Ordnung gehalten haben, auch mit zehn Mann. Unser Spiel war sehr gut. Wir haben den Ball gut in den eigenen Reihen gehalten. Es wird schwer sein, Franck zu trösten. Er ist ein exzellenter Fußballer und will immer gewinnen. Das ist bitter, dass er im Halbfinale gesperrt ist."

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge (Bayern München): "Unser Ziel war ja ein Sieg, wenn möglich zu null, das ist uns gelungen, jetzt gehen wir am Dienstag hoffnungsvoll nach Lyon. Wir haben eine fantastische zweite Halbzeit hingelegt, das war Europacup at its best. Das Ergebnis ist sehr gut, das beste Ergebnis in der K.o.-Runde. Ich glaube wir sind in der Lage, auch in Lyon ein Tor zu machen, dann müssen die schon drei schießen. Robben ist ein toller Spieler. Wir können froh sein, dass wir ihn haben."

Trainer Claude Puel (Olympique Lyon): "Uns ist das angestrebte Auswärtstor nicht gelungen, deswegen wird es schwer im Rückspiel, zumal wir mit einem weiter reduzierten Kader antreten müssen. Bayern war gerade in der Balleroberung sehr stark und sie haben den Ball gut laufen lassen, wir hatten insgesamt zu viele Ballverluste. Leider haben wir nicht länger in Überzahl spielen können."