ANZEIGE

Bremen - Die Winterpause ist die Zeit, eine große Zwischenbilanz zu ziehen und vorab gesteckte Saisonziele zu korrigieren und neue Marschrouten für die zweite Halbserie auszugeben. In einer Reihe haben wir die Manager der 1. OBM-Liga interviewt, wie sie das bisherige Abschneiden ihrer Teams im Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) bewerten und was sie im weiteren Saisonverlauf 2012/2013 erreichen möchten.

Wir haben auch Jari Litmanen, den Trainer der Mannschaft -BC- Kiez Piraten zu seinen Zielen für die Rückrunde befragt. Aktuell liegt der amtierende Meister mit fünf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter -BC- Cuba Libre auf dem dritten Rang.

OBM-Redaktion:

Hallo Jari Litmanen, nach der Hinrunde steht deine Mannschaft auf dem dritten Rang. Mitte der Hinrunde hattest du erwartet, dass dein Team nicht sofort oben mitspielen würde. Entspricht die aktuelle Platzierung deinen Erwartungen?

Jari Litmanen:

Erstmal ein herzliches "Hallo" an alle Leser! Es freut mich sehr, dass diese Interview-Reihe auf bundesliga.de erscheint und ich hoffe, das gibt es im nächsten Jahr wieder.

Meine Erwartungen habe ich ehrlich gesagt übertroffen, die 32 Punkte Ausbeute sind in dieser Liga wirklich nicht zu verachten. Nach vielen Transfers vor der Saison hatte ich auch damit gerechnet, nicht gleich vorne zu stehen. Nach dem Meistertitel und im Laufe der Saison haben sich meine Ziele insgesamt verändert. Ich strebe nicht zwingend nach einem weiteren Titel. Es gibt in der 1. Liga noch 15 andere Teams, die noch nie den 1.OBM-Liga-Meistertitel erreicht haben und vielen davon würde ich es ohne mit der Wimper zu zucken gönnen, sich den "heiligen Gral" des OBM zu holen. Ich spiele weiter aktiv mit und es macht mir immer noch großen Spaß.

OBM-Redaktion:

Glaubst du, dass du als erster Manager der OBM-Geschichte deinen Titel verteidigen kannst?

Jari Litmanen:

Nur wenn der Titel aufgrund der Schwäche anderer Teams in Reichweite käme, würde ich den natürlich sofort mitnehmen (lacht). Aber das, glaube ich, wird nicht passieren. Allerdings will ich keineswegs mit der Leistung nachlassen und werde in jedem Spiel mit aller Kraft dagegen halten. Hoffentlich kann ich das Rennen bis zum Ende offen halten. Allerdings: Für Überraschungen war ich bekanntlich schon immer gut zu haben. Ihr werdet euch also schon überraschen lassen müssen (lacht).

OBM-Redaktion:

Wie beurteilst du die Lage in der Liga im Allgemeinen. Welche Mannschaften haben dich überrascht und welche Teams haben deiner Meinung nach enttäuscht?

Jari Litmanen:

Das Feld ist brutal ausgeglichen, auch die Kellerkinder können gegen die vorderen Plätze gewinnen. Aber das zeichnet diese Liga eigentlich schon immer aus, rechnet man die inaktiven Teams aus der Vergangenheit einmal nicht dazu. Überrascht haben mich die Leistungen von Freak No. 2 und Oscar Lipperhouse. Beide scheinen einiges zu investieren und das zahlt sich bei dem einen mehr, bei dem anderen zwar weniger aus, aber beide Trainer bleiben dennoch große Überraschungen. Das verfolge ich sehr aufmerksam. Aufmerksam verfolgt habe ich auch den Einstieg des neuen Trainers bei den Cologne Angels. Der alte, wie auch der neue Trainer wussten bislang nicht zu überzeugen.

OBM-Redaktion:

Dein Meistertipp: Wer hat in dieser Saison am Ende die Nase vorne?

Jari Litmanen:

Was fragt Ihr da mich (lacht)? Nein, Spaß beiseite, die Sache ist für mich klar. Freak No. 2 wird den Durchmarsch machen. Er hat eine tolle Hinrunde gespielt, den BULIMA-Clan vor langer Zeit gegründet und ist St. Paulianer durch und durch. Er hat sich meinen Respekt längst verdient. Er wird meiner Meinung nach das Rennen machen.

OBM-Redaktion:

Und wer muss den Gang in die 2. OBM-Liga antreten?

Jari Litmanen:

Ich denke mit spass 2007, Red Sox und, meiner Meinung nach aufgrund der zu erwartenden Leistung, die Cologne Dragons.

OBM-Redaktion:

In diesem Jahr scheint die 1. OBM-Liga noch ausgeglichener als in den Jahren zuvor. Macht es Spaß, in einer solch starken Staffel zu spielen und wie viel Zeit nimmt die Vorbereitung auf eine Ligapartie in Anspruch?

Jari Litmanen:

Klar macht das Spaß. Da kommt es auf die Nuancen an und man weiß am Freitagabend wirklich nie, was am Samstagmorgen im Stadion alles passiert. Diese Spannung ist es, die mich an diesem Spiel festhalten lässt. Zur Vorbereitung auf ein einzelnes Ligaspiel benötige ich vielleicht fünf bis zehn Minuten, insgesamt investiere ich aber ein wenig mehr Zeit.

OBM-Redaktion:

Hast du in der Winterpause noch einmal dein Team verstärkt, um gut gewappnet in die Rückrunde zu starten?

Jari Litmanen:

Selbstverständlich habe ich meinen Kader nach den Auf- und Abwertungen angepasst. Neu dabei sind nun René Adler, Gonzalo Castro, Sebastian Rode, Pirmin Schwegler und Vedad Ibisevic. Aber ob diese Spieler den Unterschied machen können, das kann man noch nicht einschätzen. Fit für die Rückrunde sind sie aber alle.

OBM-Redaktion:

Wir wünschen dir mit deiner Mannschaft -BC- Kiez Piraten in der Rückrunde viel Erfolg.

Jari Litmanen:

Vielen Dank für das Interview und Euch beim OBM-Team wünsche ich viel Erfolg im neuen Jahr!

OBM-Redaktion

Weitere Interviews zur Winterpause:



Paschu - Trainer der -BC- Teuto Stars
Powermann 07 - Trainer von mit spass 2007
Der Pole - Trainer vom FC Tyskie
JAM - Trainer von den Hochfeld Allstars
Oscar Lipperhouse - Trainer von ALBICELESTE
Hufi Hufeisen - Trainer von -BC- Dynamo Dresden
DJ Matze - Trainer von -BC- magic-dance
Peter Funkel - Trainer der Red Sox
minips - Trainer von planschmaus
Patrick Stöhr - Trainer von -BC- Team Pati