ANZEIGE

Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic hat dem italienischen Tabellenführer Inter Mailand den Einzug ins Pokal-Halbfinale gesichert.

Beim 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den Titelverteidiger AS Rom erzielte der Stürmer in der 63. Minute das entscheidende Tor. Nur zwei Minuten zuvor hatte Rodrigo Taddei die frühe Inter-Führung durch den Brasilianer Adriano (10.) ausgeglichen. Nach zwei sieglosen Ligaspielen in Folge feierte das Team des portugiesischen Trainers Jose Mourinho damit erstmals wieder ein Erfolgserlebnis.

Erst im Elfmeterschießen sicherte sich Sampdoria Genua bei Udinese Calcio den Einzug in die Runde der letzten vier Mannschaften. Unglücksrabe auf Seiten von Udine war bei der 2:5 (1: 1, 0:0)-Niederlage nach Elfmeterschießen Nationalspieler Antonio Di Natale. Der Stürmer schoss in der 89. Minute beim Stande von 1:1 einen Elfmeter an den Pfosten.