ANZEIGE

Hamburg - Schon seit Anfang der Woche weilte Paul Scharner in Hamburg und saß auf heißen Kohlen. Nun ist es perfekt: Scharner, zuletzt bei West Bromwich Albion in der Premier League aktiv, hat beim HSV einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben.

Der 40-fache österreichische Nationalspieler unterzeichnete das neue Arbeitspapier am Freitagvormittag (10. August) und wird schon bei der Nachmittagseinheit um 16 Uhr mit seinen neuen Kollegen auf dem Rasen neben der Imtech Arena trainieren. Doch bevor das runde Leder im Fokus steht, hieß es zunächst einmal Blutlassen im Bauch des Stadions.

207 Premier-Leauge-Einsätze



Schon am Vormittag stand für den 1,94 Meter großen und 81 Kilogramm schweren Modellathleten der obligatorische Laktattest auf dem Programm. "Ich freue mich wahnsinnig auf das erste Training beim HSV. Jetzt geht es ja auch darum, möglichst schnell alle kennenzulernen", sagte Scharner.

Deshalb wird der Abwehrspieler auch die Testspielreise nach Mallorca mit antreten. "Da kann ich den Jungs gleich einmal auf den Zahn fühlen", sagte der ehemalige Premier League-Spieler (207 Einsätze für Wigan Athletic und West Brom). Danach ist Scharner aber schon wieder weg. Für das am kommenden Mittwoch (15. August) stattfindende Länderspiel zwischen Österreich und der Türkei in Wien steht er im Aufgebot von Nationaltrainer Marcel Koller und macht sich deshalb am Montag wieder auf den Weg gen Heimat.