ANZEIGE

Suwon - Der Hamburger SV hat das Finale des "Peace Cups" in Südkorea erreicht. Die Elf von Trainer Thorsten Fink setzte sich im Halbfinale mit 2:1 (1:1) gegen den niederländischen Ehrendivisionär FC Groningen durch. Die Tore erzielten Dennis Aogo (14./FE) und Ivo Ilicevic (79.).

Aogos Elfmeter hatte Marcell Jansen herausgeholt, der Verteidiger verwandelte sicher ins linke Eck. Groningens Stürmer Mitchell hatte HSV-Keeper Rene Adler mit dem Außenrist-Schlenzer überwunden. Der eingewechselte Ilicevic per direktem Freistoß aus 20 Metern ins Torwarteck, nachdem er selbst gefoult worden war."Ich bin zurfrieden mit unserem Auftritt. Es war aufgrund der besseren Chancen von uns am Ende ein verdienter Sieg. Jetzt wollen wir das Finale auch gewinnen", sagte Trainer Thorsten Fink im Anschluss.

Hamburger SV Adler - Lam (62.Diekmeier), Bruma, Mancienne, Aogo - Skjelbred (67.Sala), Westermann - Son, Arslan (85.Beister), Jansen (67.Ilicevic) - Berg (76.Rudnevs)

Tore: 1:0 Aogo (14., FE.), 1:1 Shet (27.), 2:1 Ilicevic (79.)