ANZEIGE

Bundesliga-Herbstmeister 1899 Hoffenheim und der 34-jährige Francisco Copado haben sich darauf geeinigt, ihren Vertrag vorzeitig aufzulösen.

Der Kontrakt des Offensivmannes wäre erst am 30. Juni 2010 abgelaufen.

Manager Jan Schindelmeiser führt aus: "Paco äußerte uns gegenüber den Wunsch, sich sportlich aber auch im Hinblick auf seine beruflichen Perspektiven nach der aktiven Karriere noch einmal neu zu orientieren. Aufgrund seiner Leistungen und Verdienste in den vergangenen zwei Jahren war es für uns selbstverständlich, diesem Wunsch zu entsprechen."

Wohl noch ein Einsatz

Offiziell verabschiedet wird Copado im Rahmen der Stadion-Einweihung am 24.Januar 2009, bei welcher er "voraussichtlich noch einmal das Hoffenheim-Trikot tragen wird", so Schindelmeiser.

"Sein Name wird immer mit den beiden Aufstiegen in die 2. Bundesliga und Bundesliga verbunden bleiben. Wir wünschen ihm und seiner Familie für seine neuen Aufgaben viel Glück und Erfolg", sagte der Manager weiter.

Von der Bundesliga in die Regionalliga

Copado war im August 2006 von Eintracht Frankfurt zum damaligen Regionalligisten Hoffenheim gewechselt. In insgesamt 66 Partien für 1899 erzielte Copado 25 Tore.

Mit seinen 14 Treffern in der Regionalliga (2006/07) und zehn Toren in der Zweitliga-Saison (07/08) war der gebürtige Kieler maßgeblich an den Aufstiegen beteiligt. In der laufenden Spielzeit kam "Paco" noch auf sechs Einsätze und ein Tor.