ANZEIGE

Wolfsburg - Bei der ersten Einheit vor dem Auswärtsspiel in Bremen konnte VfL-Cheftrainer Felix Magath beinahe aus dem Vollen schöpfen, denn beide Profis, auf die er gegen Mainz noch hatte verzichten müssen, waren am Dienstag wieder dabei.

Srdjan Lakic, nach auskurierter Grippe, trainierte ebenso voll mit dem Team wie Thomas Hitzlsperger. Der Mittelfeldspieler hatte sich schon am Sonntag wieder an erste Übungen mit den Kollegen gewagt. Am Dienstag nun konnte er sich noch einmal steigern.

"Ich habe das Training voll durchgezogen und bin damit zufrieden. Nun hoffe ich, dass es so weiter geht", sagte der 29-Jährige, der erst Anfang November am Knie operiert worden war. Völlig beschwerdefrei sei er derzeit noch nicht, deshalb werde er weiterhin vorsichtig sein und sich regelmäßig behandeln lassen, so der 52-fache Nationalspieler weiter. Entsprechend zurückhaltend auch seine Prognosen für ein Comeback: "Am liebsten möchte ich natürlich schon am Wochenende dabei sein. Aber wir müssen jetzt einfach mal schauen, wie das Knie reagiert. Wie schnell es vorangeht, das wird die weitere Trainingswoche zeigen."