ANZEIGE

Innenverteidiger Mats Hummels von Borussia Dortmund hat sich beim Hallenturnier am Sonntag in der Westfalenhalle einen Teilriss des Innen- und des Außenbandes im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Das ist das Ergebnis der Kernspin-Untersuchung, die Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun am Montag (5. Januar) in der BG Unfallklinik in Duisburg durchführte.

Dem 20-jährigen Abwehrspieler wurde ein Gipsverband angelegt.

Dr. Braun geht davon aus, dass Mats Hummels in sechs Wochen wieder spielen kann.