ANZEIGE

Hildesheim - Hannover 96 steht bis zum Saisonstart in knapp sechs Wochen noch Arbeit bevor. Die Mannschaft von Trainer Mirko Slomka ging in Hildesheim gegen den Zweitligisten Hertha BSC mit 0:4 (0:1) unter. Berlins Rückkehrer Daniel Beichler, der zuletzt an den SV Ried ausgeliehen war, traf vor 3700 Zuschauern doppelt (35./68.). Die beiden weiteren Tore für den Absteiger erzielten Hannovers Leon Andreasen durch ein Eigentor (47.) und Ronny per Elfmeter (89.).

Beichler traf zunächst per Flachschuss nach einer guten Kombination und einem Pass von Marco Djuricin. Ronny sorgte kurz nach Wiederanpfiff für einen optimalen Start für Berlin, seine Freistoß-Flanke von der rechten Seite bugsierte Andreasen in die eigenen Maschen. Beim zweiten Tor von Beichler kam die Vorarbeit von Nico Schulz, den Foulelfmeter zum 4:0 holte Elias Kachunga heraus.

Hannover: Miller (46. Radlinger) - Cherundolo (46. Chahed), Haggui (46. Avevor) Felipe (46. Eggimann), Schulz (63. Rausch)- Schmiedebach (63. Schünemann), Da Silva Pinto (46. Hauger), Stindl (46. Andreasen), Pander (63. Gießelmann) - Abdellaoue (46. Sobiech), Ya Konan (46. Schlaudraff)
Hertha: Burchert (46. Sprint) - Ndjeng (73. Morales), Lustenberger, Neumann, Bastians (46. Schulz) - Kluge (73. Diring), Perdedaj (46. Ronny) - Beichler, Ben-Hatira (46. Kachunga), Rukavytsya (64. Holland) - Djuricin (46. Ramos)
Tore: 0:1 Beichler (35.), 0:2 Andreasen (47./ET), 0:3 Beichler (69.), 0:4 Ronny (90./FE)