ANZEIGE

Berlin - Mit dem einzigen Neuzugang Rune Jarstein und dem Überraschungsdebütanten Marius Gersbeck ist Bundesligist Hertha BSC in seine Rückrundenvorbereitung gestartet. Dagegen fehlten Trainer Jos Luhukay noch die verletzten Alexander Baumjohann, Änis Ben-Hatira und Sascha Burchert. Insgesamt begrüßte der Niederländer am Freitag 26 Profis. 

"Ich bin sehr gut aufgenommen worden und will jetzt auch erstmal meine Deutschkenntnisse aufbessern", sagte Jarstein. Die Berliner hatten den norwegische Nationaltorhüter Jarstein als etatmäßige Nummer zwei hinter Stammkeeper Thomas Kraft verpflichtet (Transferörse der Bundesliga). Der 18-Jährige Gersbeck, der beim überraschenden 2:1-Erfolg bei Borussia Dortmund (Spielbericht) zum Ende der Hinrunde zwischen den Pfosten gestanden hatte, trainiert zunächst ebenfalls mit den Profis und wird auch mit ins Trainingslager (ab 9.Januar) ins türkische Belek reisen. (Herthas Winterfahrplan)

Bereits einige Tage zuvor war der brasilianische Mittelfeldspieler Ronny ins Training eingestiegen. Der 27-Jährige kam in der Hinrunde vor allem wegen mangelnder Fitness nicht über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus. "Das war ein gutes Signal von Ronny. Es ist immer gut, wenn Spieler Eigeninitiative zeigen", sagte Luhukay. Nach der Hinrunde liegt der Aufsteiger aus Berlin auf einem starken 6. Tabellenplatz.