ANZEIGE

Maik Franz, Kapitän des Bundesligisten Karlsruher SC, wird am kommenden Donnerstag, den 29.Januar 2009, an der Ferse operiert.

Nachdem sich der Befund des Knochenödems in der Ferse zuletzt deutlich gebessert hat, waren beim 27 Jahre alten Abwehrspieler Schmerzen an dem durch den Unfall verletzten Achillessehnenansatz aufgetreten.

Bei der Operation werden die durch eine konservative Therapie nicht abheilenden Sehnenanteile entfernt, um so eine Schmerzfreiheit zu erzielen.

"Natürlich ist es für mich nicht schön, nun eine gewisse Zeit auszufallen", erklärte der Innenverteidiger. "Aber durch die Operation habe ich die Aussicht, im wahrsten Sinne des Wortes wieder richtig auf die Beine zu kommen. Und nur so kann ich der Mannschaft am Ende auch richtig helfen."