ANZEIGE

Ramlingen/Ehlershausen - Hannover 96 hat sein traditionell alljährliches Testspiel gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen mit 3:0 (2:0) für sich entschieden. Für den Bundesligisten trafen Marcelo (33.), Dierßen (42.) und Karaman (72.).

Von Beginn an sorgte der Bundesligist für Torgefahr, die beiden Youngster Tim Dierßen und Sebastian Ernst prüften RSE-Keeper und gleichzeitig Namenszwilling des 96-Innenverteidigers Christian Schulz bereits nach wenigen Minuten. Nach rund einer Viertelstunde waren es wieder zwei Nachwuchstalente, welche die gegnerische Abwehrreihe durchaus in Bedrängnis brachten. Nach einem Pass von Waldemar Anton war es Noah-Joel Sarenren-Bazee, die Defensive der Gastgeber konnte im letzten Moment noch zur Ecke klären (14.). Kurz darauf war es erneut Sarenren-Bazee, der den Ball dieses Mal aus abseitsverdächtiger Position neben den rechten Pfosten setzte (20.).

Marcelo trifft per Kopf

Die 2100 Zuschauer sahen trotz der hohen Temperaturen ein temporeiches Spiel, in dem die Roten nach zuerst ausgelassenen Chancen dann doch noch die 1:0-Führung erzielte. Nach einem langen Zuspiel von Manuel Schmiedebach war es Marcelo, der per Kopf unhaltbar für den RSE-Schlussmann einnickte (33.). Drei Minuten vor Halbzeitpfiff gelang Dierßen das 2:0 – der Nachwuchsspieler hatte sich zuvor über die rechte Seite durchgesetzt, war in die Mitte gezogen und hatte schlussendlich von der Sechzehnerkante abgezogen (42.). Mit diesem  Ergebnis ging es in die Pause.

In Hälfte zwei wechselte Frontzeck wie gewohnt komplett durch, lediglich Schlussmann Samuel Radlinger blieb zwischen den Pfosten. Das Spielgerät lief weiterhin gut durch die 96-Reihen, doch ein weiterer Treffer blieb den Roten vorerst verwehrt. In der Schlussphase wurden die Hannoveraner dann wieder gefährlicher, Kenan Karaman erhöhte auf 3:0 und sorgte mit seinem Tor für den gleichzeitigen Endstand (72.).

Hannover 96, 1. Hälfte: Radlinger - Anton, Marcelo, Felipe, Teichgräber - Gülselam, Schmiedebach - Sarenren-Bazee, Ernst, Dierßen - Benschop

Hannover 96, 2. Hälfte: Radlinger - Sakai, Hoffmann, Schulz, Prib - Hirsch, Andreasen - Sulejmani, Karaman, Dierßen - Sobiech