ANZEIGE

Als der HSV-Tross am Mittag aus dem Charterflieger auf dem Flughafen in Murcia stieg, lachte noch die Sonne. Als Martin Jol mit seinem Team um 16 Uhr zum ersten Mal den Trainingsplatz betrat, waren sie weitaus wärmer angezogen.

Am Himmel hatten die Wolken über die Sonne gesiegt, der Wind tat das Übrige. Für Guy Demel hatte die Einheit noch gar nicht richtig begonnen, da war sie auch schon wieder vorbei. Der Akteur von der Elfenbeinküste zog sich beim Warmmachen eine Verhärtung im linken hinteren Oberschenkel zu, ließ sich umgehend von Mannschaftsarzt Dr. Nikolai Linewitsch untersuchen. "Vielleicht muss Guy ein, zwei Tage kürzer treten. Dann kann er hoffentlich wieder einsteigen", so Jol nach dem Training.