ANZEIGE

Kurz vor dem Training bekam HSV-Trainer Bruno Labbadia am vergangenen Montag eine gute und eine weniger gute Nachricht überbracht.

Der HSV-Coach kann voraussichtlich schon die kommenden Tage wieder mit Tolgay Arslan rechnen.

Erneuter Rückschlag "besonders bitter"

Arslan, der für das Europa League-Spiel bei Celtic Glasgow nicht spielberechtigt ist, war am Vormittag bei der Kernspintomografie und konnte Entwarnung geben.

Der Angreifer hatte sich in der Partie gegen Leverkusen eine Reizung der Kapsel zugezogen. Weniger gut sieht es bei Romeo Castelen aus. Der Holländer, der im Spiel der U 23 gegen Halle einen Schlag aufs Knie bekam, reist am Dienstag zuweiteren Untersuchungen nach Heidelberg.

Dem Rechtsfuß droht eine erneute Operation. "Nachdem ich den Anschluss gerade geschafft hatte, ist dieser Rückschlag natürlich besonders bitter", so Castelen.

Castelen hatte nach zwei Knie-Operationen und 16-monatiger Verletzungspause gerade wieder den Anschluss geschafft.