ANZEIGE

Köln - Am 4. Juni 1983 gewann der Hamburger SV mit 2:1 beim FC Schalke 04 und verteidigte seinen Titel in der Bundesliga. Horst Hrubesch und Wolfgang Rolff erzielten im Gelsenkirchener Parkstadion die entscheidenden Treffer zur dritten Deutschen Meisterschaft innerhalb von fünf Jahren. Der HSV war das Nonplusultra in der Bundesliga.

Knapp zwei Wochen zuvor sicherte sich das Team des großen Ernst Happel durch einen 1:0-Erfolg gegen Juventus Turin auch den Titel im Europapokal der Landesmeister. Es war ein blau-weiß-schwarzer Sommer. Seitdem wartet der Bundesliga-Dino auf den nächsten ganz großen Erfolg. 1987 konnten die Hamburger noch einmal den DFB-Pokal gewinnen. Ansonsten wurde oft wurde von Titeln geträumt - im Sommer folgte stets die Ernüchterung.

Perfekter Start auf der Box 360



In der Virtuellen Bundesliga verhilft User "UP Random" den Hanseaten im Januar wieder zu alter Stärke. Auf der XBox 360 marschiert er bisher unangefochten vorne weg. 7.124 Punkte hat er bisher gesammelt. 2.355 mehr als sein erster Verfolger "l Thiago 11 l" aus Augsburg. Selbst für "Flitzer86" (Bayern München) ist das Tempo an der Spitze bisher zu hoch. Er folgt mit 4.326 Zählern auf Rang drei.

Auch wenn der HSV im Clubranking nur auf dem 13. Rang liegt: Im Januar könnte es den ersten VBL-Titel für den Traditionsclub geben. Auf bestem Wege, die Mannschaftswertung zu gewinnen, ist hingegen die SpVgg Greuther Fürth, deren User in der Virtuellen Bundesliga bisher 52,54 Prozent der möglichen Punkte holten. Damit liegen sie klar auf dem ersten Platz. Mit einer Punkteausbeute von 50,79 beziehungsweise 50,70 Prozent folgen Mainz 05 und 1899 Hoffenheim auf den Plätzen.

Spitzengruppe auf der PS3 eng beisammen



Noch enger als in der Clubwertung geht es im Januar auf der PS3 zu. Die besten drei Gamer trennt nur ein Wimpernschlag. Den zweitplatzierten "A_DEL_PIERO11" (Greuther Fürth) trennen gerade einmal 21 Punkte vom Spitzenreiter "AlterWerner51" (VfL Wolfsburg). Auch Schalkes "KillerfishFranky" auf Platz drei ist nur 315 Zähler von der Meisterschaft entfernt.

"buh-_-jaka" (Schalke 04) und "nikleipzig" (Mainz 05) komplettieren das Spitzenquintett, das sich etwas vom restlichen Feld absetzen konnte. Der Abstand zwischen Platz fünf und sechs ist größer als der zwischen Rang eins und fünf. Noch lässt sich auf der Playstation kein Favorit ausmachen. Anders ist die Lage auf der XBox, wo "UP Random" seine Gegner an die frühen Achtziger denken lässt. Der HSV - ein europäischen Spitzenteam. Zumindest virtuell.


Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch hier