ANZEIGE

Köln - Eine Nachricht, die alle Fans des FC Schalke 04 in breites Grinsen versetzen wird. Sowohl Julian Draxler als auch Jefferson Farfan kehrten am Donnerstag nach ihren langwierigen Verletzungen auf dem Trainingsplatz zurück.

Nach fast einem Jahr Verletzungspause wegen eines Knorpelschadens im Knie konnte Außenstürmer Jefferson Farfan  zumindest Teile des Mannschaftstrainings der Königsblauen absolvieren. Möglicherweise kann der Peruaner so noch im Laufe der Saison für die Königsblauen auflaufen.

Neben Farfan konnte auch Julian Draxler nach seinem im Spiel gegen den FC Augsburg am 10. Spieltag erlittenen Teilabriss der Semimembranosus-Sehne und anschließender Operation erstmals wieder eine individuelle Einheit mit Ball absolvieren.

Vor dem Duell der Schalker bei Hertha BSC am Samstag (ab 15:00 Uhr im Liveticker) steht aktuell allerdings immer noch ein Fragezeichen hinter Eric Maxim Choupo-Moting. Der Deutsch-Kameruner laboriert an einer Wadenprellung.

Verletztenliste weiterhin lang

Die lange Verletztenliste wird für S04-Coach Roberto Di Matteo daher nicht kürzer. Er muss neben Draxler und Farfan weiterhin auf sechs weitere Akteure verzichten. Dennis Aogo (Rückenschmerzen), Jan Kirchhoff (Achillessehnenprobleme), Sidney Sam (muskuläre Probleme), Ralf Fährmann (Kreuzbandanriss), Fabian Giefer (Adduktorenbeschwerden) und Sead Kolasinac (Trainingsrückstand nach Kreuzbandriss) stehen nicht zur Verfügung.