ANZEIGE

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Luiz Gustavo vom Bundesligisten FC Bayern München im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre für das nächste für ihn anstehende Freundschaftsspiel belegt.

Luiz Gustavo war in der 73. Minute des Freundschaftsspiels bei der SpVgg Unterhaching am 13. Januar von Schiedsrichter Karl Valentin (Taufkirchen) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise sein Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.