ANZEIGE

Paris St. Germain ist seit eineinhalb Dekaden Dauergast im Europapokal. In dieser Zeit - der erfolgreichsten Ära des 1970 gegründeten Hauptstadtclubs - wurden nicht nur zahlreiche Titel gesammelt, sondern auch große Spieler hervorgebracht.

So spielten Ronaldinho, Gabriel Heinze und Nicolas Anelka bei den Franzosen, ehe sie zu den europäischen Top-Adressen wechselten. Auch Christian Wörns stand Ende der 90er Jahre eine Saison bei PSG unter Vertrag.

Sieg im Europapokal der Pokalsieger

Die Titelsammlung des Clubs umfasst unter anderem zwei Meisterschaften und sieben Pokalsiege. Internationaler Höhepunkt war der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1996 durch einen 1: 0-Sieg gegen Rapid Wien. Ein Jahr später unterlag man im Pokalsieger-Finale dem FC Barcelona mit dem gleichen Ergebnis.

In der Gruppenphase des diesjährigen UEFA-Cups war der derzeitige Vierte der Ligue 1 Gegner des bereits ausgeschiedenen FC Schalke 04, dem man 1:3 unterlag. Star im Team ist der französische Ex-Nationalspieler Claude Makelele, der im Sommer ablösefrei vom FC Chelsea in seine Heimat zurückkehrte. Daneben stehen die aktuellen Nationalspieler Jerome Rothen und Ludovic Giuly im derzeitigen PSG-Kader.