ANZEIGE

München - Er war am Samstagabend nach seinem Goldenen Tor der umjubelte BVB-Spieler: Mario Götze entschied nämlich das brisante Topspiel beim FC Bayern mit seinem .

Der 19-Jährige knüpft in dieser Spielzeit nahtlos an die glanzvollen Auftritte in der Meistersaison an und ist bei Borussia Dortmund inzwischen unverzichtbar. bundesliga.de präsentiert interessante Fakten zur bisherigen Karriere von Mario Götze - quasi die Geheimnisse seines Erfolgs und die Meilensteine seines bisherigen Aufstiegs.


  • Mario Götze wird im Derby gegen Schalke sein 50. Bundesliga-Spiel bestreiten. Der 19-Jährige hat in den bisherigen 49 Partien eine hervorragende Bilanz - er erzielte elf Treffer und gab 20 Torvorlagen.

  • In der Bundesliga-Historie gab es nur zwei Spieler, die etwas jünger waren, als sie ihr 50. Spiel bestritten haben: Der Jüngste, Marc-Andre Kruska, spielte ebenfalls für den BVB (und ist heute Kapitän von Cottbus in der 2. Bundesliga), Karl-Heinz Körbel ist mit 602 Spielen noch immer der Rekordspieler der Bundesliga.

  • Götze hat seine elf Bundesliga-Tore mit nur 62 Torschüssen erzielt - er brauchte also nicht einmal sechs Torschüsse für ein Tor.

  • Er verbessert sich zudem stetig: In der letzten Saison nutzte er nur vier von 13 Großchancen (31 Prozent), in dieser Saison hatte er zwei Großchancen und verwertete beide.

  • Götze traf in dieser Saison in elf Spielen fünf Mal, damit fast so oft wie in der kompletten Vorsaison in 33 Partien (sechs Mal).

  • Der Jungspund hat in 49 Bundesliga-Spielen starke 147 Torschussvorlagen gegeben - also im Schnitt drei pro Spiel. Bemerkenswert, zumal er nur 28 der 49 Partien über 90 Minuten bestritt.

  • Er ist schon in jungen Jahren unersetzlich: In dieser Saison fehlte er in zwei Spielen (Rot-Sperre), beide Spiele verlor Borussia Dortmund.

  • Wenn Götze ein Tor für Dortmund erzielt hat, dann hat der BVB nie verloren, im Gegenteil: Es gab neun Siege und ein Unentschieden.

  • Götze bestritt in dieser Saison nach Franck Ribery und Ryan Babel ligaweit die drittmeisten Dribblings.

  • Der Dortmunder ist dribbelstark, kann auch einmal ein, zwei Gegenspieler ausspielen. Er ist ein Ausnahmetalent und düpiert die Gegenspieler gerne mit Beinschüssen.