ANZEIGE

Werder Bremen hat dem hohen Favoriten Inter Mailand ein Unentschieden abgetrotzt. Aus der Elf von Trainer Thomas Schaaf ragten vor allem zwei Spieler heraus: Spielmacher Diego und Torschütze Claudio Pizarro.

bundesliga.de nimmt in einem Formcheck die Werder-Profis unter die Lupe.

Tim Wiese:

  • Der Torhüter bewahrte Werder kurz vor der Pause mit tollem Reflex vor dem 0:2.

  • Wiese hielt fünf Schüsse von Inter und machte einen sehr souveränen Eindruck.

Per Mertesacker:
  • Mertesacker gewann vier von sechs Zweikämpfen am Ball und beging nur ein Foul. Der Nationalspieler rettete kurz vor Ende mit einer Grätsche gegen Ibrahimovic.

  • 20 von 22 Pässen brachte der Innenverteidiger zum Mitspieler.

Naldo:
  • Naldo konnte durchschnittliche 55 Prozent seiner Duelle am Ball für sich entscheiden.

  • Kein Spieler auf dem Platz gab mehr Schüsse ab als der Brasilianer (vier), aber nur einer ging auf das Tor.

Petri Pasanen:
  • Der Finne verlor die Mehrzahl seiner Zweikämpfe (63 Prozent).

  • Pasanen legte zwei Torschüsse auf und beging nach Frings die zweitmeisten Fouls bei Werder.

Sebastian Prödl:
  • Der Österreicher bestritt in der ersten Hälfte die meisten Zweikämpfe bei den Bremern und gewann gute 70 Prozent. Am Ende hatte er die meisten Duelle auf dem Platz bestritten und rund 58 Prozent gewonnen.

  • Prödl legte in der ersten Halbzeit den Pfostenschuss Pizarros mit einer schönen Flanke auf. Er wurde in der 86. Minute ausgewechselt.

Frank Baumann:
  • Baumann sah die erste Gelbe Karte des Spiels und beging zwei Fouls.

  • Der Kapitän hatte mit rund 79 Prozent die schwächste Passquote aller Bremer, die in der Startelf standen.

Torsten Frings:
  • Frings beging die meisten Fouls (vier) bei Werder und sah wie gegen Famagusta die Gelbe Karte.

  • Der Mittelfeldspieler feuerte zwei Schüsse ab und gab die Vorlage für einen weiteren.

Diego:
  • Der Brasilianer hatte die meisten Ballkontakte auf dem Platz (105) und war einer der besten Bremer.

  • Diego gab drei Torschüsse ab und legte für vier weitere Schüsse auf.

Mesut Özil:
  • Der Überflieger bereitete das 1:1 Pizarros mit schöner Flanke vor.

  • Hatte bei weitem nicht so viele Ballkontakte (54) wie Diego (105), wurde aber auch nach 82 Minuten ausgewechselt.

  • Özil gab zwei Torschüsse ab und legte drei weitere Torschüsse auf.

Markus Rosenberg:
  • Der Schwede spielte deutlich unauffälliger als Sturmpartner Pizarro, suchte nur ein Mal den Abschluss und wurde nach 77 Minuten ausgewechselt.

  • Er gewann lediglich 22 Prozent seiner neun Zweikämpfe am Ball.

  • Rosenberg hatte die wenigsten Ballkontakte (38) aller Bremer Feldspieler, die in der Startelf standen.

Claudio Pizarro:
  • Pizarro hatte Pech, als er in der 39. Minute den Pfosten traf.

  • In der 2. Halbzeit wurde seine starke Leistung mit dem Ausgleichstor belohnt.

  • Pizarro hatte kurz vor dem Schlusspfiff sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, vergab jedoch knapp.

  • Der Peruaner gewann starke 75 Prozent seiner Duelle am Ball, gab drei Torschüsse ab und legte einen weiteren Torschuss auf.

Aaron Hunt:
  • Hunt wurde nach 77 Minuten für Rosenberg eingewechselt.

  • Er hatte noch neun Ballkontakte und brachte 83 Prozent seiner Pässe zum Mitspieler.

Daniel Jensen:
  • Der Däne kam nach 82 Minuten für Özil ins Spiel und sah noch Gelb.

  • Jensen spielte vier Pässe, die alle ankamen.

Clemens Fritz:
  • Er wurde in der 86. Minute für Prödl ins Spiel gebracht und hatte sechs Ballkontakte.