ANZEIGE

Nach drei Monaten Verletzungspause kehrt Filip Daems am Sonntag im Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg in die Mannschaft zurück. Nicht dabei ist dagegen Rechtsverteidiger Paul Stalteri.

Über seine Aufstellung sagt Michael Frontzeck normalerweise bei der Pressekonferenz vor dem Spiel nichts, im Falle seines Mannschaftskapitäns machte der Trainer eine Ausnahme.

"Erwarte keine Wunderdinge von ihm

"Filip wird spielen und darüber bin ich froh, denn er ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft", so Frontzeck. Daems habe im Testspiel gegen Vitesse Arnheim vor einer Woche einen stabilen Eindruck hinterlassen und in dieser Woche das volle Trainingsprogramm ohne Probleme mitgemacht.

"Es ist für Filip nach fünf Monaten das erste Bundesligaspiel und ich erwarte keine Wunderdinge von ihm. Aber es ist gut, den Kapitän wieder an Bord zu haben", sagte Frontzeck.

Stalteri mit Adduktorenzerrung

Nach dem Abschlusstraining am Samstag wird die Mannschaft mit dem Zug nach Wolfsburg fahren - nicht mit dabei sind dann Gal Alberman (Reizung an der Ferse), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Sehnenentzündung unter dem Fuß), Frederic Löhe (nach Bandanriss im Ellenbogen im Aufbautraining) und Rechstverteidiger Paul Stalteri, der eine Zerrung im Adduktorenbereich hat.