ANZEIGE

Nyon - Die Bundesliga bleibt in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) den zweitplatzierten Spaniern auf den Fersen. Durch die Champions-League-Erfolge von Bayern München und Borussia Dortmund sowie dem Europa-League-Sieg von Hannover 96 weist Deutschland jetzt 67,186 Punkte auf. Spanien (70,900) belegt aber weiterhin den zweiten Platz hinter England (78,660).

Die Bundesliga profitiert ab dieser Saison von der Streichung der schwachen Spielzeit 2006/07. Italien (54,409) liegt weiter mit großem Rückstand auf Deutschland auf dem vierten Platz und hat Portugal (49,846) und Frankreich (49,844) im Nacken.

Als Belohnung für die guten Leistungen in den vergangenen Jahren darf Deutschland ab der Saison 2012/13 wieder vier Champions-League-Teilnehmer (3 Direktstarter + 1 Qualifikant) stellen. Das war letztmals in der Saison 2001/02 der Fall gewesen.