ANZEIGE

München - Die letzte Rundes des Jahres 2012 hat es noch einmal in sich - bundesliga.de präsentiert die Splitter des 17. Spieltags.

Serien


  • Hoffenheim kassierte die sechste Niederlage in Folge und stellte damit den negativen Vereinsrekord ein (11/12 und 12/13 saisonübergreifend auch einmal sechs Niederlagen am Stück).
  • Schalke verlor erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge und ist nun schon seit sechs Spielen sieglos, holte daraus nur zwei von 18 möglichen Punkten.
  • Mönchengladbach blieb erstmals in dieser Bundesliga-Saison fünf Spiele in Folge ungeschlagen.
  • Als einziges Team der Liga blieb Leverkusen in der Hinrunde zuhause ohne Niederlage (sechs Siege, 2 Remis).
  • Greuther Fürth wartet nun seit 15 Spielen auf einen Sieg - und zuhause gewann die SpVgg als einziges Team noch gar nicht in dieser Spielzeit.
  • Augsburg ist seit zehn Spielen ohne Sieg - der Vereinsnegativrekord in der Bundesliga wurde damit weiter ausgebaut.
  • Eintracht Frankfurt feierte im elften Anlauf erstmals einen Bundesliga-Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg (zuvor vier Unentschieden und sechs Niederlagen).

    Tore


  • 444 Tore fielen in den 153 Hinrundenpartien und damit sechs mehr als in der ersten Halbserie der Vorsaison.
  • Mario Götze erzielte sein sechstes Saisontor - öfter traf der Nationalspieler noch nie in einer Bundesliga-Saison.
  • Stefan Kießling erzielte 25 Bundesliga-Tore im Jahr 2012, er ist damit der beste Schütze des Kalenderjahres.
  • Xherdan Shaqiri erzielte sein erstes Bundesligator.
  • Ken Ilsö traf bei seinem neunten direkten Freistoß in der Bundesliga erstmals.
  • Nicolai Müller erzielte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.
  • Fürth kassierte beim 0:1 das siebte Gegentor in der Anfangsviertelstunde - Ligahöchstwert.
  • Alex Meier erzielte seinen elften Treffer und stellte damit einen neuen persönliche Saisonrekord in der Bundesliga auf (bisher maximal zehn Saisontore).
  • Jan Rosenthal schnürte seinen dritten Doppelpack in der Bundesliga, erstmals gelang ihm dies in einem Auswärtsspiel.

    Besonderes


  • Werder traf gegen Nürnberg gleich drei Mal Aluminium - so viel Pech in einer Partie hatte diese Saison nur die Bayern am 5. Spieltag beim 3:0 gegen Wolfsburg.
  • Hoffenheim holte nur zwölf Punkte und hat Glück, dass es mit dem FC Augsburg und der SpVgg Greuther Fürth noch zwei schlechtere Mannschaften gab (zuvor sammelte 1899 in jeder Bundesliga-Hirnrunde immer mindestens 22 Zähler).
  • Mit fünf Platzverweisen beim Hinrundenfinale wurde ein neuer Saisonnegativrekord aufgestellt.
  • Freiburg holte im Kalenderjahr 2012 unter Trainer Christian Streich 53 Punkte (aus 34 Spielen) - seine Vorgänger Robin Dutt und Marcus Sorg hatten 2011 nur 29 Punkte geholt.
  • Durch das Remis gegen Gladbach verpasste es der FC Bayern, die beste Hinrunde der Bundesliga-Geschichte zu spielen (05/06 holten die Bayern 44 Punkte).
  • Andre Schürrle traf gegen den HSV gleich zwei Mal Aluminium, es waren bereits seine Pfosten- bzw. Lattentreffer vier und fünf in dieser Saison - kein Spieler hatte so oft Pech.
  • Hannover hat in dieser Hinrunde doppelt so oft verloren (acht Mal) wie in der letzten Saison in der Hinserie (vier Mal). Trotzdem wurden aber genauso viele Punkte geholt (jeweils 23).
  • Christian Schulz absolvierte sein 264. Bundesliga-Spiel - damit hat er "Worldcup-Willi" überholt und ist alleiniger Rekord-Schulz der Bundesliga-Geschichte.
  • Mainz drehte nach über einem Jahr wieder ein Heimspiel - wie beim letzten Mal im November 2011 wieder per 3:1 gegen Stuttgart.
  • Kein anderes Spiel sahen in dieser Saison so wenige Zuschauer wie das Kellerduell zwischen Fürth und Augsburg (16.340 Besucher).
  • Frankfurt feierte seinen neunten Saisonsieg, hat 30 Punkte auf dem Konto und spielte damit die beste Hinrunde seit 19 Jahren (Saison 93/94).
  • Klaas-Jan Huntelaar und Jan Rosenthal holten sich jeweils ihren ersten Platzverweis in der Bundesliga ab.
  • Lorenz-Günther Köstner kassierte seine 50. Niederlage als Bundesligatrainer.
  • Thomas Schaaf teilte sich als Trainer zum 100. Mal die Punkte in der Bundesliga.