ANZEIGE

Bremen - Werder-Coach Robin Dutt und seine Grün-Weißen müssen in den nächsten Tagen auf Stürmer Franco Di Santo verzichten. Der Argentinier hat sich eine Innenbanddehnung zugezogen und fällt bis zu zehn Tage aus.

Das erklärte Dutt nach dem Testspiel gegen Hannover 96 am Mittwochnachmittag. Zwei Tage zuvor hatte Di Santo das Mannschaftstraining abbrechen müssen und sich anschließend genauer untersuchen lassen.

Gute Neuigkeiten gab es dagegen von Innenverteidiger Assani Lukmiya, der das Testspiel auf "Platz 11" als Zuschauer verfolgte. "Ich gehe davon aus, dass ich morgen wieder ganz normal trainieren kann. Es hat sich nur als leichte Prellung im Knie herausgestellt. Die Pause war eine reine Vorsichtsmaßnahme", so der Kongolese. Zurück ins Teamtraining war am Mittwochmorgen auch Fin Bartels gekehrt, der zu Wochenbeginn mit einer Muskelverhärtung aussetzen musste.