ANZEIGE

München - Thomas Müller, Torschütze zum 1:0, war sehr fleißig, bestritt beim FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen die meisten Zweikämpfe (30) und zog auch von allen Akteuren des Spiels die meisten Sprints an (28).

  • Der FC Bayern München feierte seinen neunten Pflichtspielsieg in Folge - eine derartige Serie gab es beim Rekordmeister zuletzt im Februar 2010 vor 19 Monaten unter Trainer Louis van Gaal.

  • Bayern spielte im neunten Pflichtspiel in Folge zu Null – das war den Bayern zuvor nur ein Mal gelungen, 2002/03 mit Trainer Ottmar Hitzfeld und Torhüter Oliver Kahn.

  • In der vergangenen Saison gewannen die Bayern kein Wiesn-Heimspiel (0:0 gegen Köln, 1:2 gegen Mainz) - nun gab es gegen Leverkusen wieder einen Sieg.

  • Leverkusen hat die letzten drei Pflichtspiele gegen Chelsea, Köln und Bayern verloren und liegt in der Tabelle nun schon acht Punkte hinter den Bayern.

  • Leverkusen ist seit 14 Spielen gegen den FC Bayern ohne Sieg (seit August 2004). In München sind die Rheinländer sogar seit 1989 ohne Sieg (22 Gastspiele).

  • Bayer hat von neun Pflichtspielen in dieser Saison fünf verloren, darunter die letzten drei. Vergangene Saison unter Jupp Heynckes gab es die fünfte Pflichtspiel-Niederlage erst in der 38. Partie am 10. März gegen Villarreal.

  • Bayern beherrschte Bayer nach Belieben. Die Werkself enttäuschte. Die Bayern gaben mehr Torschüsse ab (12:4) und hatten auch mehr Ballbesitz (61 Prozent). 13:4 Flanken und 4:1 Ecken rundeten die deutliche Überlegenheit der Münchener ab.

  • Leverkusen gab in München nur vier Torschüsse ab - in jedem anderem Spiel dieser Saison waren es bei Bayer immer mindestens neun gewesen.

  • Die Bayern erzielten diese Saison zum zweiten Mal ein Tor durch einen Verteidiger - zum zweiten Mal hieß der Torschütze Daniel van Buyten, der zuvor auch zuhause beim 5:0 gegen den Hamburger SV erfolgreich war.