ANZEIGE

Vor der für bei Teams so bedeutenden Partie zwischen dem Spitzenreiter FC Bayern und den abstiegsbedrohten Gästen von Hannover 96 (Samstag ab 18 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) versuchen die beiden Trainer, mit Wortwitz die Last auf den Schultern ihrer Profis etwas zu erleichtern.

Nachdem die Niedersachsen am vergangenen Spieltag Bayerns ärgstem Verfolger Schalke 04 mit dem 4:2-Sieg ein Bein im Rennen um den Titel stellten, macht sich 96-Coach Mirko Slomka im Falle eines weiteren Außenseitersieges gegen den FCB keine Sorgen um den Nahrungsnachschub für seine Akteure.

Van Gaal befürchtet müde Spieler

"Vielleicht gibt es dann keine Würstchen von Uli Hoeneß, aber Filetsteaks von Clemens Tönnies", sagte Slomka auf die Frage, was im Falle eines Sieges von Hannover 96 bei Bayern München passieren würde. Bayern-Präsident Hoeneß ist Inhaber einer Wurst-, Schalke-Boss Tönnies einer Fleischfabrik.

Für die Münchener ist im Bundesliga-Titelzweikampf verlieren verboten, jeder Ausrutscher kann die Meisterschaft kosten. "Ich hoffe, dass das Verlangen größer ist als die Müdigkeit. Der Körper ist aber nicht so stark wie der Geist", warnte Bayern-Trainer Louis van Gaal angesichts der Dreifach-Belastung in Liga, Champions League und Pokal. Auf die Frage, wie müde seine Profis angesichts der anstrengenden letzten Wochen denn seien, räumte van Gaal mit Augenzwinkern ein: "Wir haben auch Weicheier."

Die Aussage war zwar ein Scherz des Niederländers, aber von der Hand zu weisen sind seine Bedenken nicht. Arjen Robben, in den vergangenen Wochen Erfolgsgarant und Alleinunterhalter der Bayern in allen drei Wettbewerben, sieht den FCB in einer "super Ausgangsposition", warnt aber eindringlich vor Schlendrian: "Wir hatten zuletzt drei überragende Wochen, aber wir müssen aufpassen, denn wir haben noch nichts erreicht." Die wichtigen Spiele gegen schwere Gegner habe man fast alle gewonnen, so Robben, "aber gegen die Kleinen haben wir viele Punkte liegen gelassen".

96 ohne Elson und Koné

Personalsorgen quälen den Rekordmeister nicht. Bis auf den fraglichen Holger Badstuber (muskuläre Probleme), der durch Diego Contento ersetzt werden könnte, stehen van Gaal alle Mann zur Verfügung. Bleibt die Frage, ob der Coach im Hinblick auf das bevorstehende Champions-League-Halbfinale gegen Lyon Franck Ribéry oder Robben auf der Bank lässt, oder ob er aufgrund des starken Auftritts von Hannover gegen Schalke kein Risiko eingeht. Martin Demichelis (vier Gelbe Karten) und Mark van Bommel (neun Gelbe Karten) sollten auf der Hut sein, wollen sie im Rennen um die Meisterschaft nicht eine Zwangspause einlegen.

Slomka hingegen muss verletzungsbedingt auf Mittelfeldregisseur Elson (Kniereizung) und Stürmer Arouna Koné (Kapselbandzerrung) verzichten. Beide fallen voraussichtlich bis zum Saisonende aus. In die Verletztenriege reiht sich auch Leon Andreasen ein, der wegen muskulärer Probleme passen muss. Jiri Stajner hat seine Rot-Sperre hingegen abgesessen, Constant Djakpa steht ebenfalls nach überstandener Knieverletzung wieder zur Verfügung.

Van Buyten: "Das wird nicht leicht"

Der 96-Trainer sieht trotzdem Chancen für seine Elf, in der Allianz Arena für eine Überraschung zu sorgen, allerdings nur "wenn wir die taktische Marschroute einhalten und die Außenbahnen doppeln sowie im Mittelfeld verschieben, um in Überzahl spielen zu können".

Gegen die erwartete Defensivtaktik des Gegners wollen sich die Bayern etwas einfallen lassen. "Das wird nicht leicht, aber wir haben 90 Minuten Zeit und die Qualität, um eine Lösung zu finden", sagte Abwehrchef Daniel van Buyten, kündigte aber an: "Auch wenn es nicht einfach ist, wir werden es schon schaffen, dass wir gegen Hannover alles geben um die drei Punkte zu holen."

Fakten zur Partie und die möglichen Aufstellungen finden Sie

Spielen Sie mit dem Tabellenrechner die Entscheidungen im Titelrennen und im Abstiegskampf selbst durch!